Ausgewählte Rezepte von Heike (Erzeuger)

und Steffen (Verbraucher)


Unsere Lieblingsrezepte:
 
 

     

 


Schoko-Möhren-Kuchen

Teig:
600 g Möhren
150 g Vollmilch-Schokolade
8 Eier
250 g + 50 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100 g Mehl
1 Pck. Backpulver
300 g gemahlene Haselnüsse
100 g Weizengrieß
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
1/2 Tl Zimt

Möhren schälen, waschen und fein reiben. Schokolade grob hacken. Eier trennen.
Eigelb, 250 g Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.
Eiweiß und Salz steif schlagen, dabei 50 g Zucker einrieseln lassen.
Mehl und Backpulver sieben. Mit gemahlenen Nüssen, Grieß, Zitronenschale, Zimt, Möhren und Schokolade unter die Eigelbmasse heben. Dann den Eischnee unterziehen.
Teig in eine Fettpfanne geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 30 Min. backen. Auskühlen lassen.
Nach Belieben mit Puderzucker oder mit Zuckerguß und gerösteten Mandelblättchen verzieren.

Zurück zum Anfang


"Grie Soos"

Zutaten:
4 Eier
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
2 El Senf
4 El Öl
Saft einer Zitrone
400 g Joghurt
250 g Schmand
200 g saure Sahne
Kräutermischung &"Grüne Soße&" (Schnittlauch, Sauerampfer, Borretsch, Liebstöckel, Kresse, Kerbel, Pimpinelle und Petersilie)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
Zucker
Die Eier hartkochen, erkalten lassen und klein hacken.
Schalotte und Knoblauchzehe ebenfalls hacken und alles zusammen mit Senf, Öl, Zitronensaft in den Mixer geben. Joghurt und gewaschene Kräuter zugeben, gut mixen.
Schmand, saure Sahne per Hand (wird sonst zu flüssig) geschmeidig rühren und Kräutermischung zugeben.

 Mit Salz, Pfeffer und Zucker pikant abschmecken.

Dazu schmecken am besten &"Gewellde&" (Pellkartoffeln).

Guude Abbo !!

Zurück zum Anfang


Amerikanischer Karottensalat

Zutaten:
1 kg Karotten
Saft einer Zitrone
1 Bund Lauchzwiebeln
200 Creme fraiche
200 g Salatmayonnaise
Salz, Pfeffer

Karotten putzen und in Streifen reiben, mit Zitronensaft beträufeln.
Lauchzwiebeln in dünne Ringe schneiden und zu den Karotten geben.
Creme fraiche und Mayo verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Karotten geben.
Mindestens 2 Std. ziehen lassen.

Zurück zum Anfang


Russischer Borschtsch

Zutaten:
600 g Rote Bete
1 kg Rindfleisch
2 El Öl
2 l Wasser oder Rinderbrühe
½ kleiner Kopf Weißkohl, geschnitten
500 g Tomaten, geschält und gewürfelt
1 Zwiebel, gehackt
4 Knoblauchzehen, zerdrückt
2 Kartoffeln, geschält und gewürfelt
Salz und Pfeffer
saure Sahne
Rote Bete schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden.
Fleisch in kleine Würfel schneiden.
Öl in einem großen Topf erhitzen. Fleisch hinzugeben und unter Rühren anbraten, bis es braun ist.
Wasser oder Brühe hinzugeben und zugedeckt 40 Min. lang köcheln lassen.
Rote Bete, Kohl, Tomaten, Zwiebel und Knoblauch hinzufügen und zugedeckt 40 Min. lang köcheln lassen.
Kartoffeln hinzugeben und zugedeckt weitere 15 Min. sieden lassen, bis die Würfel weich sind. Salzen, pfeffern.
Vor dem Servieren auf jeden Teller einen Klecks saure Sahne geben.

Zurück zum Anfang


Prinzregententorte

Zutaten:
Teig:
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
4 Eier
etwas Salz
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 gestr. Tl Backpulver
Füllung:
1 Pck. Gala-Schokoladenpudding
1 El Kakao
4 El Zucker
½ Ltr. Milch
50 g Kokosfett
200 g Butter oder Margarine
Rum nach Geschmack
 400 g Marzipan
Guß:
150 g Puderzucker
25 g Kakao
20 g zerlassene Butter oder Kokosfett
2-3 El heißes Wasser
Für den Teig:
Fett schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker, Eier und Salz zugeben. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, daraufsieben und nach und nach unterrühren.
Man stellt aus diesem Teig etwa 8 dünne Böden her. Man backt jeden Boden auf einem Springformboden (26 cm) ohne Rand. Boden muß gut gefettet sein, aber ohne Backpapier  (Boden bricht sonst, wenn man das Papier abziehen will)!
Dazu knapp 2 El des Teiges auf den Springformboden streichen
(Teig darf am Rand nicht zu dünn sein, sonst wird der Boden zu dunkel).
Backzeit: 8-10 Min. bei 175°C.
Für die Füllung:
Pudding mit ½ Ltr. Milch, Kakao und Zucker nach Packungsanweisung kochen, erkalten lassen.
Den erkalteten Pudding mit Kokosfett, Butter und Rum zu einer cremigen Masse verrühren.
Diese Masse auf die erkalteten Böden verteilen.
Zum Schluß aus Marzipan eine dünne Teigplatte ausrollen und auf den letzten Boden legen. Darauf den Guß verteilen

Zurück zum Anfang



Joghurt-Beeren-Schnitten

Teig:
150 g Margarine
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
etwas abgeriebene Zitronenschale (Citro-back)
Salz
4 Eier
150 g Mehl
50 g Speisestärke
1/2 Tl Backpulver

Margarine, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale, Salz und Eier glatt verrühren.
Mehl, Speisestärke und Backpulver daraufsieben und unterrühren.

Auf ein Backblech streichen und bei 180°C ca. 20 Min. backen.

Belag:
je 250 g Him-, Blau-, Brom- und Johannisbeeren
(ersatzweise TK-Beerenfrüchte und 1 Glas Sauerkirschen nach Geschmack)

1 kg Vollmilchjoghurt
100 g Zucker
Saft von einer Zitrone
1 Pck. Quark-Sahne-Tortenhilfe (z.B. Dr. Oetker)
1 Becher (250 g) süße Sahne
50 g gehackte Pistazien
2 Pck. klarer Tortenguß
1/2 l heller Trauben- oder Apfelsaft

Joghurt, Zucker und Zitronensaft verrühren, Quark-Sahne-Tortenhilfe unterrühren und gemäß Packungsanweisung im Kühlschrank fest werden lassen.

Sahne steif schlagen und wenn Joghurt fest wird, unterrühren.

Auf den Teig streichen, Beeren darauf verteilen, mind. 1 Std. kalt stellen.

Tortenguß gemäß Packungsanweisung zubereiten, darauf verteilen und mit Pistazien verzieren.

Zurück zum Anfang


Guildos Nußecken


Große Portion (Backblech) 

Teig
300 g Mehl
1 Tl Backpulver
130 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
130 g Sanella

Belag:
7 El Aprikosenmarmelad
100 g Zucker
250 g Butter
2 Pck. Vanillezucker
4 El Wasser
200 g gehackte Haselnüsse
200 g gehackte Mandeln

Kleine Portion (kleine, eckige Backform)

Teig
150 g Mehl
½ Tl Backpulver
65 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
65 g Sanella

Belag:
4 El Aprikosenmarmelade
50 g Zucker
125 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
2 El Wasser
100 g gehackte Haselnüsse
100 g gehackte Mandeln

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig zu einem Knetteig verarbeiten, auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech/Form ausrollen und mit Aprikosenmarmelade bestreichen.

In einem Topf auf dem Herd die Butter zerlassen, Zucker, Vanillezucker und das Wasser hinzugeben und einmal kurz aufkochen.
Mandeln und Nüsse unterrühren. Masse auf Teig gleichmäßig verteilen und glattstreichen.

Im Backofen bei 180 °C etwa 30 Min. goldbraun knusprig backen.

Das abgekühlte Gebäck dann diagonal in beliebig große Dreiecke schneiden.

Nach Belieben die Ecken noch in Schokolade tauchen.

Zurück zum Anfang



Madeleines

Teig:
250 g weiche Butter
Zitronenschale von 1 ungespritzten Zitrone
250 g feiner Zucker
250 g Mehl
6 Eier
250 g Schokotropfen

Zubereitung:
Die Butter mit der Zitronenschale und der Hälfte des Zuckers schaumig rühren.
Das Mehl in eine Schüssel sieben.
Die Eier mit dem restlichen Zucker weißschaumig rühren.
Eßlöffelweise jeweils das Mehl und die Buttermischung untermengen.
Schokotropfen vorsichtig unterheben.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

Den Teig in kleine Papierbackförmchen einfüllen (nur max. zu 2/3 füllen) und ca. 10 Min. goldgelb backen.

Auskühlen lassen und nach Geschmack mit Puderzucker oder Zuckerguß verzieren.

Zurück zum Anfang



Mandelhörnchen (ca. 8 Stck.)

(aus Kochen & Genießen 1/95, Seite 21)

Zutaten:
200 g Marzipan-Rohmasse
2 Eiweiß
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
50 g Mehl
50 g Mandelblättchen
100 g Halbbitter-Kuvertüre

Zubereitung:
Marzipan in Würfel schneiden.
Marzipan, Eiweiß, Zucker, Vanillezucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt verrühen.
Mehl daraufsieben. Alles zu einer glatten Masse verrühren.
In eine Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen. 8 Hörnchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.
Mit Mandeln bestreuen und leicht andrücken.

Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150°C) ca. 15 Min. backen. Auskühlen lassen.

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Hörnchen mit beiden Enden in die Kuvertüren tauchen, trocknen lassen.

Zurück zum Anfang



Hähnchenbrustwürfel mit Cashewkernen und Brokkoli

Zutaten:
250 g Hähnchenbrust
1 El Speisestärke
1 El Sesamöl

1 Zwiebel
300 g Brokkoli
1 rote Chilischote

100 g Cashewkerne

1/2 Tl Zucker
Salz, Pfeffer

1 El Ingwer (fein gehackt)
1 El Knoblauch (fein gehackt)

1 El Sojasauce
2 El Sherry
2 El Instant Hühnerbrühe

Zubereitung:
Fleischwürfel in Stärkepulver wenden. 1 Tl Sesamöl über das Fleisch träufeln.

Die Zwiebel würfeln, Brokkoli von den Stielen trennen, Stiele in Würfel schneiden, Röschen teilen. Chilischote entkernen, in winzige Würfel schneiden.

Im WOK Öl mit dem Rest Sesamöl erhitzen. Die Cashewkerne darin erhitzen, herausnehmen. Die Fleischwürfel rasch unter hoher Hitze anbraten, dabei mit etwas Zucker bestreuen, mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und beiseite stellen.

Im verbliebenen Bratfett zuerst die Zwiebel zugeben, danach Ingwer,  Knoblauch, Brokkolistiele. 1 Min. braten. Röschen und die Chiliwürfel zugeben.

Sojasauce, Sherry und Brühe dazugeben. Fleisch und Kerne wieder untermischen und 2 Min. erhitzen.

Zurück zum Anfang



Winterlicher Obstsalat mit Vanillesahne

(aus Kochen & Genießen 12/98, Seite 29)

Zutaten:
50 g Zucker
100 g Walußkerne
2 Dosen Mandarin-Orangen
3 Orangen
2-3 säuerliche Äpfel
3 Birnen
Saft von 1 Zitrone
100 g Schlagsahne
250 g Vanillejoghurt

Zubereitung:
Zucker in die Mitte einer Pfanne geben. Dann bei mittlerer Hitze ohne zu Rühren schmelzen
und goldbraun karamelisieren lassen.
Nüsse unterrühren und auf Alufolie abkühlen lassen.

Mandarinen abtropfen lassen, Saft auffangen.
Orangen filetieren.
Äpfel und Birnen waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden und sofort mit Zitronensaft beträufeln.
Obst mischen und nach Geschmack etwas Mandarinensaft zugeben.
Nüsse grob zerkleinern und unter den Obstsalat heben.

Sahne halbsteif schlagen und Vanillejoghurt unterziehen.

Obstsalat mit der Vanillesahne anrichten.

Zurück zum Anfang



Geeistes Orangensoufflé

(aus Kochen & Genießen 8/97, Seite 34)

Zutaten:
1 Orange
1 Pck. Orange-back
4 Eier
300 g Schlagsahne
100 g Zucker
1 P. Vanillezucker
 

Zubereitung:
10 Souffléförmchen mit einem Alufolienstreifen (ca. 10 cm hoch) umlegen, mit Klebeband oder einem Gummiring befestigen.

Orange auspressen.
Eier trennen. Eiweiß und Sahne getrennt steif schlagen.

Eigelb, Zucker und Vanillezucker im heißen Wasserbad sehr schaumig schlagen. Herausnehmen und im Eiswasserbad schlagen, bis die Masse kalt wird.
Dabei Orangensaft und Orange-back zufügen.
Sahne und Eischnee unterheben.

Creme in die Formen füllen, mindestens 6 Std. gefrieren lassen.

Kurz vor dem Servieren Papier von den Förmchen lösen, kurz antauen lassen und servieren.
Evtl. mit Orangenscheiben, gerösteten Mandelblättchen, Puderzucker und Minze verzieren.

Zurück zum Anfang



Chicken wings auf indonesische Art (schön scharf)

Zutaten:
500 g Chicken wings (Hähnchenflügel)
Saft von 1 Zitrone
6 Tl Zwiebelpulver
3 Tl Knoblauchpulver
4 Tl Sambal Oelek
200 ml Sojasauce

Zubereitung:
Alle Zutaten miteinander verrühren und die Wings damit begießen.
1-2 Std. marinieren lassen.

Mit Alufolie abdecken und im Ofen auf 200°C eine gute Stunde brutzeln lassen. Die letzten 10 Min. Alufolie abnehmen und die Wings schön braun und knusprig werden lassen.
Aber aufpassen, daß sie nicht verbrennen !!

Zurück zum Anfang



Zwiebel-Speck-Kuchen mit Thunfisch

Zutaten:
1 kg Zwiebeln
250 g magerer durchwachsener Speck
4 El Olivenöl
Salz
gemahlener Pfeffer

1 Pck. Pizzateig

1 Dose Thunfisch im eigenen Saft

1/8 l Milch
1/8 l Sahne
4 Eier
1 Bund Petersilie, gehackt

200 g geriebener Emmentaler

Zubereitung:
Zwiebeln pellen und in dünne Scheiben schneiden.
Speck fein würfeln.

Speckwürfel in einer großen Pfanne im heißen Öl andünsten, Zwiebeln zufügen und unter mehrmaligem Wenden ca. 5 Min. weich dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Pizzateig nach Packungsanweisung zubereiten und auf dem gefetteten Blech ausrollen.
Die Zwiebel-Speck-Masse darauf verteilen. Den Thunfisch gut abtropfen lassen, zerpflücken und darüber verteilen.

Milch, Sahne, Eier und Petersilie gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gleichmäßig über den Belag gießen.
Mit Käse bestreuen.

Bei 180°C (Umluft) 25-30 Min. backen.

Zurück zum Anfang



Medaillons in Zwiebel-Curry-Rahm

(aus Kochen & Genießen 4/96, Seite 7)

Zutaten:
600 g Schweinefilet
2 El Öl
Salz, weißer Pfeffer
ca. 300 g Zwiebeln
1 mittelgroße Tomate
1-2 Tl Curry
1 El Mehl
200 g Schlagsahne
2 Tl klare Brühe (instant)
½ Bund Petersilie

Zubereitung:
Filet waschen, trockentupfen und in 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen.
Fleisch darin von beiden Seiten kurz braun braten. Würzen und herausnehmen.

Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Im Bratfett unter Wenden ca. 8 Min. braten.
Tomate putzen, waschen und würfeln.
Zwiebeln mit Curry und Mehl bestäuben und anschwitzen.
Unter Rühren mit Sahne und 300 ml Wasser ablöschen.
Brühe einstreuen, aufkochen und Soße abschmecken.

Medaillons in eine feuerfeste Form legen. Soße darübergießen. Mit Tomatenwürfeln bestreuen.
Im heißen Backofen (Umluft 175 °C) ca. 20 Min. überbacken.

Dazu schmecken Kartoffelkroketten und Salat.

Zurück zum Anfang



Schichtsalat

Zutaten:
1 Glas Sellerie
1 Dose Mais
3 Stangen Porree
5 Eier
1 kl. Dose Ananas
3 Äpfel (sauer)
200 g gekochter Schinken

1 gr. Glas Miracel Whip

100 g geriebener Emmentaler

Zubereitung:
Alle Zutaten in Würfel schneiden bzw. gut abtropfen lassen und dann den Salat schichten:

die Hälfte Porree
Ananas
Schinken
Eier
Mais
Äpfel
Sellerie
Rest Porree

Miracel Whip mit 8 El Wasser verrühren und über den Salat geben.

24 Std. kühl stehen lassen.

Kurz vor dem Servieren den geriebenen Emmentaler über den Salat streuen.

Zurück zum Anfang



Herzhafter Krautsalat "Papa Charly"

Zutaten:
1 Weißkohl (ca. 1 kg)
1 Becher saure Sahne
Knoblauchsalz, Oregano, Salz, Pfeffer
süße Sahne, Zucker, Petersilie

Zubereitung:
Weißkohl grob reiben, salzen und kräftig stampfen.
Saure Sahne mit Pfeffer, Knoblauchsalz, Oregano verrühren und über das Kraut gießen.
Mit süßer Sahne, Zucker und Petersilie verfeinern und abschmecken.

Zurück zum Anfang



Erbsensuppe nach Oma Rosa

Zutaten:
500 g grüne Erbsen mit Schale
1 dicke Stange Lauch
1 Bund Suppengrün
250 g Dörrfleisch
700 g Leiterchen
10 kleine Kartoffeln
Sanella
Zwiebeln

Zubereitung:
Die Erbsen über Nacht in kaltes Wasser einweichen, wenn das Wasser aufgesaugt ist, nachgießen.

Die Erbsen abgießen, Suppengrün, Lauch, Leiterchen und Kartoffeln in einen Topf geben. Dörrfleisch klein schneiden und hinzufügen, mit Wasser auffüllen.

Alles zusammen 2 Stunden kochen lassen.

Nach dem Kochen die Masse durch ein Sieb drücken.
Zwiebeln in Sanella glasig dünsten und über die Erbsensuppe geben.

Zurück zum Anfang



Erwina's Käsegebäck

Zutaten:
200 g Magerquark
250 g Margarine
250 g Mehl
1 Tl Salz
1 Tl Backpulver
geriebener Käse

Eigelb
Milch
Gewürze

Zubereitung:
Die ersten 6 Zutaten miteinander verkneten, ausrollen und zu kleinen "Zöpfen" drehen bzw. "Käsfüsse" ausstechen.

Eigelb mit Milch verquirlen und das Gebäck damit bestreichen und mit Gewürzen (nach Geschmack) bestreuen.

Zurück zum Anfang



Nudeln à la Szechuan

Zutaten:
350 g chinesische Eiernudeln
1 El Stärke
2 El trockener Sherry
4 El Hühnerfond
4 El helle Sojasauce
4 El Öl
2 grüne Chilischoten, entkernt und gehackt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
5 cm Ingwerwurzel, geschält und in feine Streifen geschnitten
250 g mageres Schweinefleisch, in Streifen geschnitten
1 rote Paprikaschote, entkernt und in Streifen geschnitten
1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
200 g Bambussprossen aus der Dose, abgetropft

Zubereitung:
Nudeln gemäß Packungsanweisung garen, abgießen.
Stärke, Sherry, Hühnerfond und Sojasauce vermischen.
Öl in der Pfanne erhitzen. Chilischoten, Knoblauch, Ingwer und Schweinefleisch bei großer Hitze darin anbraten.
Paprika, Frühlingszwiebeln zugeben und weitere 2 Min. braten, Bambussprossen und Nudeln zugeben und erhitzen.
Maisstärkemischung nochmals gut durchrühren und in die Pfanne gießen.
Das ganze zum Kochen bringen und ca. 30 Sekunden durchkochen.

Zurück zum Anfang



Grüne Nudeln  in Schinken-Käse-Soße

Zutaten:
1 kleine Zwiebel
50 g Gouda
400 g grüne Nudeln
Salz, bunter Pfeffer
2 El Mehl
¼ l Milch
1 Tl Gemüsebrühe
62,5 g Sahne-Schmelzkäse
8 dünne Scheiben gekochter Schinken

Zubereitung:
Zwiebel schälen und fein würfeln. Käse reiben.
Nudeln in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen.
Fett erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Mehl zufügen und anschwitzen. ¼ l Wasser und Milch unter Rühren angießen.
Brühe einrühren, aufkochen und ca. 5 Min. köcheln lassen. Beide Käsesorten darin unter Rühren schmelzen lassen.
Schinken würfeln und unterheben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu den Nudeln servieren.

Zurück zum Anfang


Prasselkuchen mit Creme fraiche

Teig:
375 g und 200 g kalte Butter
500 g und 300 g Mehl
250 g und 100 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
300 g rote Konfitüre
150 g Creme fraiche
125 g Puderzucker

Zubereitung:
Für die Streusel:
375 g Fett schmelzen, ca. 5 Min. abkühlen.
500 g Mehl, 250 g Zucker und salz mischen.
Das flüssige Fett langsam mit den Knethaken darunter kneten.
Zugedeckt ca. 45 Min. kalt stellen.

Für den Teig:
300 g Mehl, 200 g Fett in Stückchen, 100 g Zucker, Vanillezucker und Ei erst mit den Knethaken, dann kurz mit den Händen glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 Min. kalt stellen.

Ein Backblech fetten. Teig darauf ausrollen. Konfitüre darauf streichen. Creme fraiche auf die Konfitüren streichen.
Streusel als dicke Schicht darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen (Umluft 175°C) ca. 40 Min. backen.
Auskühlen lassen.

Puderzucker und 3-4 El Wasser glatt rühren. Zuckerguß auf dem Kuchen verteilen.

Zurück zum Anfang


Ottilienkuchen

Zutaten:
100 g Blockschokolade
250 g weiche Butter/Margarine
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Tl Backpulver
100 g gehackte Mandeln
2 El Puderzucker
 

Zubereitung:
Eine Kastenform (ca. 25 cm lang) fetten und mit Mehl bestäuben.

Schokolade grob hacken. Fett, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig rühren.
Eier einzeln unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen und unterrühren.
Mandeln und Schokolade unterheben.

Teig in die Kastenform streichen.
Im Backofen bei 150°C ca. 50 Min. backen.
Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Zurück zum Anfang


Eier-Spargelsalat

Zutaten:
1 kg Spargel
Salz
1 Tl Zucker
4 Eier
1 Dose Mandarinen
1 Bund Frühlingszwiebeln

5 El Mayonnaise
5 El Sahne
1 El Zucker
1 El mittelscharfer Senf
Salz
weißer Pfeffer
1 El Zitronensaft
1 Knoblauchzehe, zerdrückt
 

Zubereitung:
Spargel schälen, putzen und in 5 cm lange Stücke schneiden.
Wasser mit Salz und Zucker zum Kochen bringen und den Spargel darin nicht zu weich kochen (ca. 20-30 Min.).

Die Eier hart kochen. Mandarinen abtropfen lassen. Frühlingszwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.

Zutaten für die Soße miteinander verrühren und mit den restlichen Zutaten vermischen.

Zurück zum Anfang


Würziger Linsen-Gemüse-Eintopf

Zutaten:
200 g getrocknete Teller-Linsen
1 Zwiebel
1 Tl Thymian
1 ¼ l Gemüsebrühe
1 Bund Suppengrün
500 g Kartoffeln
100 g getrocknete rote Linsen
½ Bund Petersilie
125 g Schmand
Salz, Pfeffer
3-4 El Senf

Zubereitung:
Teller-Linsen über Nacht in ca. ¾ l kaltem Wasser einweichen.

Zwiebel würfeln, Fett in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel darin andünsten. Linsen mit dem Einweichwasser, Brühe und Thymian zufügen, aufkochen. Zugedeckt etwa 50 Min kochen lassen.

Suppengrün würfeln. Kartoffeln schälen und vierteln. Gemüse und Kartoffeln nach ca. 20 Min. zu den Linsen geben. Rote Linsen ca. 10 Min. mitgaren.

Petersilie in feine Streifen schneiden. Schmand in den Eintopf rühren. Mit Salz, Pfeffer und Senf pikant abschmecken, mit Petersilie bestreuen.

Zurück zum Anfang


Pikante Gyros-Suppe

Zutaten:
1, 5 kg Schweineschnitzel (von der Nuß)
4-5 Knoblauchzehen
8 El Olivenöl
2 El Gyrosgewürzsalz
400 g Schlagsahne
3-4 Zwiebeln
5 Paprikaschoten (grün, gelb und rot)
2 El Butaris (Butterschmalz)
2 Beutel Zwiebelsuppe (für 3/4 l)
je 1 Flasche Zigeuner- und Chili-Sauce (Grillsauce z.B. von Kraft..)
200 g Sahne-Schmelzkäse
1/2 Tl getrockneter Thymian
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Fleisch waschen, trockentupfen und in feine Streifen schneiden.
Knoblauch schälen, hacken.
Beides mit Öl und Gyros-Gewürzsalz verrühren.
Zugedeckt 2-3 Stunden kalt stellen.

Fleisch im Würzöl portionsweise ca. 10 Min. kräftig anbraten. Dabei ab und zu wenden. Abkühlen lassen und die Sahne darübergießen.
Gyros zugedeckt über Nacht kalt stellen.

Zwiebel schälen, in Ringe schneiden.
Paprika putzen, waschen und in Streifen schneiden.
Fett im großen Topf erhitzen. Zwiebeln und Paprika darin andünsten. Mit 1,5 l Wasser ablöschen. Aufkochen, Suppenpulver einrühren, Grillsauce, Käse und Thymian einrühren. Ca. 10 Min. köcheln lassen.
Gyros in die Suppe geben. Alles nochmals gut durchkochen und abschmecken.

Dazu Baguette oder Fladenbrot.

Zurück zum Anfang


Rote Grütze

Zutaten:
1 Glas Schattenmorellen
1 Dose Erdbeeren
2 Pck. (à 300 g) TK-Beeren-Cocktail
1 Zitrone
1 Zimtstange
70 g Zucker
2 El Speisestärke
 

Zubereitung:
Kirschen und Erdbeeren abtropfen lassen, Saft auffangen.
TK-Beeren auftauen lassen.

Speisestärke mit etwas kaltem Fruchtsaft anrühren.

Zitrone auspressen mit Fruchtsaft, Zimtstange und Zucker aufkochen, Zimtstange herausnehmen und mit Stärke binden.

Früchte unterheben und abkühlen lassen.

Dazu gehört eine Vanillesauce (Fertigprodukt).

Zurück zum Anfang


Mousse-Johannisbeer-Schnitten

Zutaten:

für den Biskuitteig:
3 Eier
3 El heißes Wasser
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
75 g Weizenmehl
25 g Speisestärke
1 gestr. Tl Backpulver
25 g Kakaopulver

für die Füllung:
2 Pck. Dr. Oetker Mousse à la Vanille
250 ml Milch
200 ml Schlagsahne
250 g rote Johannisbeeren

evtl. Johannisbeer- oder Kirschlikör

Schokoraspeln

Zubereitung:
Für den Biskuitteig Eier und Wasser mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe in 1 Minute schaumig schlagen.
Zucker, Vanillezucker und Salz mischen, in 1 Minute einstreuen und 2 Minuten weiterschlagen.
Mehl, Speisestärke, Backpulver und Kakao mischen, die Hälfte davon auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den Rest des Mehlgemisches auf die gleiche Weise unterarbeiten.
Den Teig auf eine mit Backpapier belegte eckige Kuchenform oder auf ein Backblech streichen.

Im Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 200°C ca. 12-15 Min. backen.
Auf ein Kuchengitter stürzen, das Backpapier abziehen und auskühlen lassen.

Für die Füllung die Mousse nach Packungsanweisung (aber mit 250 ml Milch und 200 ml Sahne) zubereiten und im Kühlschrank etwas fest werden lassen.
Johannisbeeren waschen, gut abtropfen lassen, von den Rispen streifen und unter die Mousse rühren.
Die Biskuitplatte je nach Größe quer halbieren oder in der Mitte durchschneiden und evtl. mit Likör beträufeln.
Die Hälfte der Mousse auf die eine Biskuitplatte streichen, die zweite darauf legen und mit der Rest Mousse bestreichen.

Mit Schokoraspeln garnieren.

Zurück zum Anfang


Ce-frisch-Kuchen

Zutaten:

für den Teig:
100 g Mehl
100 g Butter
75 g Zucker
2 Eier
1 Tl Backpulver

Alle Zutaten miteinander vermengen und in eine Tortenbodenform (28 cm) füllen.

Bei 180 °C ca. 30 Min. backen.

für die Füllung:
1 Becher Schmand
2 Pck. Vanillezucker

Mit dem Schneebesen verrühren.

250 g Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif

Mit dem Handrührgerät steif schlagen.

Die Schmandmasse mit

200 g Ce-frisch-Pulver, Typ: Mandarine (oder: Quench o.ä.)

mit dem Schneebesen verrühren.
Steifgeschlagene Sahne unterheben.

Ce-frisch-Masse auf den Boden streichen und mit

2 Dosen Mandarin-Orangen

belegen.

1 Pck. Tortenguß nach Packungsanweisung zubereiten und auf dem Kuchen verteilen.
Gut durchkühlen lassen.

Für ein Backblech einfach die 3-fache Menge nehmen.

Den Kuchen kann man auch auf dem Blech gemeinsam mit einem Birnen-Schmand-Kuchen zubereiten.
Dafür einfach die Schmandmasse und die steifgeschlagene Sahne halbieren, die Hälfte wie oben beschrieben zubereiten.
Die andere Hälfte mit einer Dose kleingeschnittene Birnen verrühren, auf den Boden streichen und mit Zimt-Zucker bestreuen.


 

Zurück zum Anfang


Schokomuffins (ca. 30 Stck.)

Zutaten:

5 Eier
400 g Zucker
200 g Öl
200 g Mineralwasser
200 g gemahlene Nüsse + 100 g gehackte Nüsse
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver


Alle Zutaten miteinander vermengen und in Papierförmchen halb voll geben.

Bei 180 °C (Umluft) ca. 15-20 Min. backen.
Nach dem Abkühlen mit Schokoglasur überziehen und nach Belieben verzieren.

Zurück zum Anfang


Bienenstich

Zutaten:

Teig:
100 g Butter
1 Ei
100 g Zucker
250 g Mehl
½ Pck. Backpulver
3 El Milch
Salz

Den Teig in einer Springform glatt streichen.

Belag:
100 g Butter
100 g Zucker
100 g gemahlene Haselnüsse (evtl. mehr, darf nicht zu flüssig sein !)
½ Pck. Vanillezucker
2 El Milch

Alles gut aufkochen und auf den Teig streichen.
½ Std. bei 150 °C (Umluft) backen.

Füllung:
1 Ei
100 g Puderzucker
125 g Butter
1 Pck. Vanillezucker
ein paar Tropfen Buttervanille-Aroma

Alles gut verrühren, den Kuchen in der Mitte durchschneiden und füllen.
Gut gekühlt schmeckt der Kuchen am besten.

Zurück zum Anfang


Weitere interessante Kochrezepte für "Interschlemmer":


zuletzt geändert am: 21.6.2004

Homepage in neuem Browserfenster