Halloween-Rezepte 

Endlich haben wir es geschafft:

Am 26.10.02 fand unsere lang geplante Halloween-Party statt
(wenn auch letztendlich nur die Hälfte der geladenen Gäste kommen konnte, es war trotzdem ein schöner Abend !)

Diese Rezepte sind nun getestet und einstimmig für "wiederkochenswert" befunden wurden:


Kürbisbrot
Chili con Kürbis
Kürbissuppe
Schokoladen-Cookies
Schokomuffins


Kürbisbrot
(schon am Vorabend backen)

zum Anfang
1 Kürbis (ungeputzt etwa 600 g)
50 g Kürbiskerne
500 g helles Dinkelmehl
1 Würfel frische Hefe
2 Tl Zucker
3 Tl Salz
Öl oder Butter für die Form

Den Kürbis schälen (besser aushöhlen und als Fratze schneiden), von allen Kernen und Fasern befreien und in Würfel schneiden.
Mit 100 ml Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Min. kochen, bis der Kürbis weich ist.

Die Kürbiswürfel abgießen, dabei den Sud auffangen und den Kürbis mit dem Pürierstab fein zermusen.
Die Kürbiskerne fein hacken.

Das Mehl in eine Schüssel geben. Die Hefe zerkrümeln und mit 5 El vom Kochsud anrühren.
Mit Kürbispüree, Kürbiskernen, Zucker und Salz zum Mehl geben und alles gut durchkneten.

Den Teig zudecken und an einem warmen Ort etwa 45 Min. gehen lassen.
Eine Kastenform (30 cm Länge) fetten, den Teig einfüllen und nochmals ca. 15 Min. gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Das Brot im heißen Ofen (Umluft 160°C) ca. 40 Min. backen, bis es schön gebräunt ist.
Kurz in der Form stehenlassen, auf ein Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen.
 


Chili con Kürbis

zum Anfang
3 mittelgroße Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
1 Chilischote
250 g Porree
1 Glas (720 ml) Kürbis
1 Dose (425 ml) Kidney-Bohnen
1 kg gemischtes Hackfleisch
3-4 El Öl
Salz, Pfeffer, Gewürze nach Geschmack
2-3 El Tomatenmark
1 Dose Tomaten

Zwiebeln und Knoblauch hacken. Chili waschen, entkernen, fein schneiden.
Porree putzen, waschen, klein schneiden.
Kürbis abtropfen, Sud auffangen.
Bohnen abspülen und abtropfen lassen.

Hack im heißen Öl krümelig braten.
Zwiebeln, Knoblauch, Chili und Porree kurz mitbraten, würzen.
Tomatenmark mit anschwitzen.
Mit ca. 1 l Wasser, Tomaten und 200 ml Kürbissud ablöschen und aufkochen.

Kürbis und Bohnen zugeben.
Zugedeckt ca. 25 Min. schmoren.
Je nach Geschmack scharf pikant abschmecken.


Kürbissuppe

zum Anfang
1,5 kg Kürbis
250 g Möhren
500 g Kartoffeln
3 mittelgroße Zwiebeln
2-3 El Öl
2 l Gemüsebrühe (Instant)
Salz, Pfeffer, Gewürze nach Geschmack
50 g Kürbiskerne
150 g Creme fraiche oder Schmand
Brotcroutons

Kürbis in Spalten schneiden und grob würfeln.
Möhren und Kartoffeln schälen und würfeln.
Zwiebeln fein würfeln.
Öl erhitzen, Zwiebel darin andünsten. Vorbereitetes Gemüse kurz mitdünsten.
Mit Brühe ablöschen, aufkochen lassen und zugedeckt 20-25 Min. kochen lassen.

Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten, auskühlen.

Suppe pürieren, mit Gewürzen abschmecken.

Mit Kürbiskernen, Schmand und Croutons servieren.


Schokoladen-Cookies

zum Anfang
100 g Butter
100 g Zucker
70 g brauner Zucker
1 Eier
1 Eigelb
1 Prise Salz
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
80 g Chocolate-Chips oder Schokostreusel

Die warme Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier und Eigelbe drunterschlagen.
Mehl und Backpulver darübersieben. Zuletzt die Chocolat-Chips unterziehen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit einem Löffeln kleine Teighäufchen setzen (genügend Abstand lassen).
Im Backofen ca. 15-20 Min. bei 150 °C (Umluft) backen.


Schokomuffins

zum Anfang
5 Eier
400 g Zucker
200 g Öl
100 g Schokoladenpulver
200 g Mineralwasser
300 g gemahlene Nüsse
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Alle Zutaten verrühren und in Papierförmchen bzw. in eine Muffinform verteilen. Förmchen nur halb voll machen.
Bei 180°C (Umluft) ca. 15-20 Min. backen.

Evtl. mit Puderzucker oder Schokoglasur verzieren.



zuletzt geändert am: 28.10.2001

Homepage in neuem Browserfenster